Sie sind hier: SBE16 HAMBURG > Thementag Kommunen > 
DeutschEnglishFrancais
24.8.2016 : 15:46 : +0200

Ansprechpartnerin

Dipl.-Geographin Katharina Jacob
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailsbe(at)zebau.de
040-380 384-0

Weitere Thementage der Konferenz:

Mi, 09. März 2016,
Öffnet internen Link im aktuellen FensterThementag Wohnungswirtschaft

Do, 10. März 2016
Öffnet internen Link im aktuellen FensterThementag Planer, Architekten und Ingenieure

 

Hauptseite der Konferenz

Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.sbe16hamburg.org

Organisiert von

Partner des Thementages

Medienpartner

SBE16 Hamburg: Thementag Kommunen

Kommunale Verantwortung für nachhaltiges Planen und Bauen

Dienstag, 08. März 2016

Der Thementag richtete sich an Vertreter kommunaler Verwaltungen und Unternehmen und beschäftigte sich mit Strategien und Lösungswegen im Umgang mit den vielfältigen Anforderungen des kommunalen Klimaschutzes. Nicht nur in der Förderung und Umsetzung von Maßnahmen gibt es viele sich ändernde Einflussfaktoren. Für die Umsetzung der mit dem Klimaschutz verbundenen Ziele, ist neben dem Rückhalt der lokalen Politik und einer Verankerung in der Verwaltungsstruktur, auch fundiertes Fachwissen in unterschiedlichen Disziplinen und der Umbau der kommunalen Infrastruktur notwendig. Mit dem raschen Bau von Unterkünften für Geflüchtete haben die deutschen Kommunen eine zusätzliche besondere Gegenwartsaufgabe zu bewältigen.

Der von der DBU und dem BMUB geförderte Thementag bot deshalb allen kommunalen Vertretern die Möglichkeit, sich kostenfrei umfassend zu informieren und weiterzubilden.

Der Thementag informierte zu unterschiedlichen Programmen und Aspekten des kommunalen Klimaschutzes, wie zum Beispiel

• der Festlegung von Baustandards,
• Versorgungsmöglichkeiten alter und neuer Quartiere,
• Fördermöglichkeiten,
• Informationen über geringinvestive Maßnahmen,
• kommunalem Wohnungsbau

Des Weiteren stellte das Bundesumweltministerium (BMUB) das Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) mit dem Fokus auf Schulsanierungen vor und die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) informierte über aktuelle Entwicklungen im Regenwassermanagement als kommunale Gemeinschaftsaufgabe.

Der Thementag wurde von der Bundesbauministerin Dr. Barbara Hendricks eröffnet und mit Keynotes von Prof. Dr. Mojib Latif eingeleitet.

Programm

09.00 Uhr

Eröffnung der SBE16 Hamburg moderiert von Peter-M. Friemert, ZEBAU GmbH (in englischer Sprache)

Grußworte
Dr. Walter Pelka, Präsident der HafenCity Universität (HCU)
Bundesministerin Dr. Barbara Hendricks, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)
Senatorin Katharina Fegebank, 2. Bürgermeisterin Freie und Hansestadt Hamburg

Informationen zur Veranstaltungsreihe SBE16 
Nils Larsson (iiSBE/ UNEP Ottawa) und Prof. Dr.-Ing. habil. Thomas Lützkendorf (Karlsruher Institut für Technologie (KIT))

Keynotes
Prof. Dr. Mojib Latif (GEOMAR Helmholtz-Institut Kiel)
Leitet Herunterladen der Datei einVortrag hier

Hans-Dieter Hegner (BMUB)



Thementag Kommunale Verantwortung für nachhaltiges Planen und Bauen (in deutscher Sprache)



10.45 Uhr

Block 1A

BMUB - Nachhaltige Kommunen

Strategien für Nachhaltiges Bauen in deutschen Kommunen | Tim Bachmann, Stadtverwaltung Bad Homburg v.d. Höhe, Amt für Neubau
Leitet Herunterladen der Datei einVortrag hier

Das Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) am Beispiel Unterrichtsgebäude | Julia Müller, Heidemarie Schütz, BBSR
Leitet Herunterladen der Datei einVortrag hier

Bildungszentrum „Tor zur Welt“ – nachhaltiges Bauen in Hamburg | Ole Flemming, Niels-Arne Fehlig,  bof architekten GbR 
Leitet Herunterladen der Datei einVortrag hier

Zürich auf dem Weg zur 2000-Watt-Gesellschaft – Erfahrungen | Dr. Annick Lalive d‘Epinay, Fachstelle für Nachhaltiges Bauen im Amt für Hochbauten, Stadt Zürich 

Moderation | Dr. Thomas Lützkendorf, KIT



10.45 Uhr


Block 2B

Lösungen der Energieversorgung Ansätze für Kommunen

Clusterstrategie als Schlüssel zur EnergiewendeJan Rispens, Erneuerbare Energien Hamburg  Clusteragentur GmbH
Leitet Herunterladen der Datei einVortrag hier

Integration Erneuerbarer Energien bei  Wärmeversorgungskonzepten für QuartiereJoel Schrage, Hamburg Energie GmbH
Leitet Herunterladen der Datei einVortrag hier

Solare Wärmeversorgung in dänischen Kommunen – Was wir von unseren Nachbarn lernen könnenDr. Matthias Sandrock, HIR Hamburg Institut Research gGmbH



13.45 Uhr

Block 3A

Projekte der Klimafolgenanpassung

Begrüßung und Einführung
Ulf Jacob, Deutsche Bundesstiftung Umwelt
 

Gründachstrategie der Freien und Hansestadt Hamburg Dr. Hanna Bornholdt, Behörde für Umwelt und Energie FHH 

Projektvorstellung: Fernerkundliche Identifizierung von Vegetationsflächen auf Dächern Wolfgang Ansel, Deutscher Dachgärtner Verband e.V.
Leitet Herunterladen der Datei einVortrag hier



13.45 Uhr


Block 3B

Mittel und Wege zum Erreichen
kommunaler Klimaschutzziele

Im Quartier geht mehr – Erkenntnisse und Erfahrungen  aus den Pilotprojekten des KfW-Programms 432 „Energetische Stadtsanierung“ | Wolfgang Neußer, Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung 

Projektbeispiel Kiel Elmschenhagen-Süd – von A wie Akteure bis Z wie Zusammenarbeit | Anna Muche, ZEBAU GmbH 

Auf dem Weg zur klimaneutralen Stadt 2050 - Ein  Praxisbericht | Wiebke Fiebig, Leiterin Energiereferat Stadt Frankfurt am Main
Leitet Herunterladen der Datei einVortrag hier



13.45 Uhr


Block 3G

Sportstätten - Förderer des nachhaltigen Bauens?

Leitfaden Nachhaltiger Sportstättenbau: Handlungsempfehlungen für Sporthallen |
Prof. Dr. Natalie Eßig, Hochschule München

Nachhaltigkeit von Sportstätten: Fußball-WM und Olympische Spiele als Musterbeispiele? |
Prof. Dr. Wolfgang Maennig, Universität Hamburg

Nachhaltigkeitsbewertung von Sportstätten: Kriterien und Fallbeispiele | Simone Magdolen, Hochschule München

Sporthallen: Ökobilanzierung und Risikostoffe |
Holger König, Ascona Gesellschaft für ökologische Projekte

Leitet Herunterladen der Datei einAbstract zum Vortragsblock



16.00 Uhr

Block 4A

Regenwassermanagement

Wasserwirtschaftliche Wirksamkeit von Gründächern – neuere Ergebnisse | Wolfgang Dickhaut, HafenCity Universität 

Dezentrales Regenwassermanagement für den urbanen Raum | Urs Gäde, ACO Hochbau Vertrieb GmbH 

Diskussionsrunde mit den Teilnehmern



16.00 Uhr


Block 4B

Aktuelle Herausforderungen – Potenziale und Lösungswege

Wohnhäuser in Holzmodulbauweise zur Unterbringung von Flüchtlingen | Agneta Psczolla, Gemeinde- und Städtebund Rheinland-Pfalz e.V.
Leitet Herunterladen der Datei einVortrag hier

Klimaschutz trotz knapper Kassen | Christian Kind, adelphi research gGmbH 

Die Kommunalrichtlinie - Fördermöglichkeiten von der Einstiegsberatung bis zur Maßnahmenumsetzung | Britta Sommer, Deutsches Institut für Urbanistik – Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz
Leitet Herunterladen der Datei einVortrag hier



17.30 Uhr

Veranstaltungsende

Möglichkeit zur Teilnahme am Abendempfang der SBE16 Hamburg in der Hamburger Handelskammer (kostenpflichtig). Anmeldung erforderlich.

Programmflyer

Hier können Sie den Flyer für den Thementag herunterladen.

Datum & Uhrzeit

Dienstag 8. März 2016,
09.00-17.30 Uhr

Veranstaltungsort

HafenCity Universität Hamburg
Überseeallee 16
20457 Hamburg

Zielgruppe

Vertreter der kommunalen Verwaltung und Politik sowie Vertreter von Unternehmen die mehrheitlich in kommunaler Hand liegen

Fortbildungsanerkennung

Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen, KdöR (6 Punkte)

Brandenburgische Architektenkammer

Architektenkammer Mecklenburg-Vorpommern (4,5 Fortbildungsstunden)

Architektenkammer Saarland

Architektenkammer Sachsen

Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein

Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit 3 UE (Wohngebäude), 5 UE (Energieberatung im Mittelstand) und 2 UE (Nichtwohngebäude)