Sie sind hier: SBE16 HAMBURG > Thementag Planer > 
DeutschEnglishFrancais
26.8.2016 : 10:26 : +0200

Ansprechpartnerin

Dipl.-Geographin Katharina Jacob
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailsbe(at)zebau.de
040-380 384-0

Weitere Thementage der Konferenz:

Di, 08. März 2016
Öffnet internen Link im aktuellen FensterThementag Kommunen

Mi, 09. März 2016,
Öffnet internen Link im aktuellen FensterThementag Wohnungswirtschaft

Hauptseite der Konferenz

Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.sbe16hamburg.org

Organisiert von

Partner des Thementages

  • ACO Gruppe

In Kooperation mit:

Medienpartner

SBE16 Hamburg: Thementag Planer, Architekten und Ingenieure

Zukunftssicher Planen - Konzepte nachhaltigen Bauens

Donnerstag, 10. März 2016

Nachhaltigkeit spielt in der Planung eine wachsende Bedeutung für alle Beteiligten: Ökologische, ökonomische und soziale Fragestellungen rund um das Planen und Bauen sind die wichtigsten Fragen des zukünftigen Handelns schlechthin.

Vor dem Hintergrund neuer zahlreicher nationaler und internationaler wissenschaftlicher Erkenntnisse hat der Fachkongress für Planer, Architekten und Ingenieure die anstehenden Fragestellungen fokussiert, Arbeitsgebiete und Handlungsoptionen für den Wohnungsbau, den Nichtwohnungsbau, für die Wasserwirtschaft und die Energieeffizienz aufgezeigt.

 

Programm

09.00 Uhr

Block 1

dena – Turbo für die energetische Sanierung

„Die Hauswende“ – bundesweite Kampagne, regional umgesetzt | Axel Scheelhaase, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) 

Möglichkeiten und Chancen regionaler Motivationskampagnen und deren Umsetzung am Beispiel Lüneburg | Sascha Komoll, Klimawerk Energieagentur GmbH & Co KG. 

Gewerkeübergreifendes Denken und Handeln – zum Vorteil für Baubeteiligte und Kunden | Katharina Bensmann, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) 

Gemeinsam ans Ziel – Bauteam Hamburg | Ingo Kempa, keenco3 UG



09.00 Uhr

Block 2

Nichtwohngebäude – Finanzierung und Qualitätssicherung

Das KfW-Förderprogramm für Nichtwohngebäude: neue Programmgestaltung und Förderung | Petra Bühner, KfW-Bankengruppe 
Leitet Herunterladen der Datei einVortrag hier

Hamburg: Förderanreize für Effizienzsteigerung bei Gewerbeimmobilien | Petra Klempau, Hamburgische Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg) 
Leitet Herunterladen der Datei einVortrag hier

Energetische Sanierung von Nichtwohngebäuden in der Praxis | Jan Karwatzki, Öko-Zentrum NRW
Leitet Herunterladen der Datei einVortrag hier



10.45 Uhr

Block 1

DBU – Klimafolgenanpassung  und Regenwassermanagement

Einführung – Grüne Potenziale zu Klimaschutz  und Klimafolgenanpassung | Ulf Jacob, DBU Zentrum für Umweltkommunikation gGmbH

Kommunale Überflutungsvorsorge – Planer im Dialog | Anna-Christin Jolk, Difu 
Leitet Herunterladen der Datei einVortrag hier

Urbane Retentionsräume auf der Grundlage  multifunktionaler Flächennutzungen | Christian Scheid, TU Kaiserslautern
Leitet Herunterladen der Datei einVortrag hier



10.45 Uhr

Block 2

Nichtwohngebäude – Energieeffizienz in der Praxis

Energieeffizienz für Nichtwohngebäude: Über den Abbau von Hemmnissen | Thomas Raach, SPIE Energy Solutions GmbH  

Praxisbeispiel 1: Bürogebäude des NDR | Stephan Großer, agn leusmann GmbH 
Leitet Herunterladen der Datei einVortrag hier

Praxisbeispiel 2: Einkaufszentren im Fokus | Maria Hill, ECE Projektmanagement GmbH & Co. KG Hamburg  

Praxisbeispiel 3: Das Wälderhaus in Wilhelmsburg |     Rüdiger Kruse, MdB, SDW e. V.  

Round Table: nachhaltiges Bauen und Betreiben von Nichtwohngebäuden | Martin Oldeland, B.A.U.M. e.V.; Manfred Rauschen, Ökozentrum NRW; Peter Rathert, BMUB



13.45 Uhr

Block 1

DBU – Klimafolgenanpassung  und Regenwassermanagement

Starkregenvorsorge als Beitrag zur Klimaanpassung (KLAS) in Bremen | Katrin Behnken, Freie Hansestadt Bremen 
Leitet Herunterladen der Datei einVortrag hier

Klimaangepasste Stadtentwässerung,  Das Bildungsmodul KliWäss | Hagen Hürter, TU Kaiserslautern 
Leitet Herunterladen der Datei einVortrag hier

Dezentrales Regenwassermanagement für den urbanen Raum | Urs Gäde, ACO Hochbau Vertrieb GmbH



13.45 Uhr

Block 2

Nachhaltig und effizient –  Bauen und Heizen mit Holz

Welche Holzbauweise für welche Bauaufgabe? |  Henning Klattenhoff, ASSMANN beraten+planen GmbH 

Nachhaltig und gesundheitsfördernd – Bauen mit Massivholzsystemen | Matthias Korff, DeepGreen Development  
Leitet Herunterladen der Datei einVortrag hier

Stromerzeugende Holzvergaser-Kleinfeuerungsanlage mit Zentralheizungsunterstützung | Horst Erichsen, HE Energy/ IPT Hochschule Wismar
Leitet Herunterladen der Datei einVortrag hier



bis 17.30 Uhr

Exkursionen

Möglichkeit zur Teilnahme an Exkursionen  zu ausgewählten Objektbeispielen. Eine vollständige Übersicht der Ziele und Themen finden Sie auf Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.sbe16hamburg.org und die Möglichkeit zur kostenpflichtigen Anmeldung finden Sie hier.

Programmflyer

Hier können Sie den Flyer für den Thementag herunterladen.

Datum & Uhrzeit

Donnerstag, 10. März 2016,
09.00-17.30 Uhr

Veranstaltungsort

HafenCity Universität Hamburg
Überseeallee 16
20457 Hamburg

Zielgruppe

Architekten, Ingenieure, Stadtplaner, Landschaftsplaner, Vertreter von Verwaltungen sowie Hochschulangehörige

Fortbildungsanerkennung

Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen, KdöR (6 Punkte)

Brandenburgische Architektenkammer

Architektenkammer Baden-Württemberg (3 Unterrichtsstunden)

Architektenkammer Mecklenburg-Vorpommern (4,5 Fortbildungsstunden)

Architektenkammer NRW (3 Stunden)

Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein

Architektenkammer Saarland

Architektenkammer Sachsen

Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit 3 UE (Wohngebäude), 2 UE (Energieberatung im Mittelstand) und 5 UE (Nichtwohngebäude)